NEIN zur Gatterjagd!

NEIN zur Gatterjagd!

By FBP Redakteur 5. Januar 2021 0 Comments

Typisch SPÖ!

Die inkompetente SPÖ-Burgenland weiß anscheinend selbst nicht, was sie möchten!
Am 10.12.2020 wurde das Gatterjagdverbot, von der SPÖ, wieder aufgehoben.
Es kursieren Gerüchte umher, dass es ein Verbot von Treibjagden in Jagdgattern gibt.
Im Jagdgesetz selbst, steht aber nichts davon.

SPÖ Landesrat Schneemann: „Bewegungsjagden in Gattern verboten. Aber es gibt Ausnahmeregelungen. Nach einer Beantragung können sie in Einzelfällen bewilligt werden.“

Laut Gesetzestext § 10 Abs.5 des Burgenländischen Jagdgesetzes: „Es dürfen jährlich ausschließlich von 1. Oktober bis 31. Jänner, maximal an fünf Tagen und nach Bewilligung durch die Bezirksverwaltungsbehörde auf Basis eines vom Bewilligungswerbers im Antrag vorzulegenden Jagdkonzeptes, Jagden auf bewegtes Wild in umfriedeten Eigenjagdgebieten abgehalten werden.

Im März 2017 wurde lt. damaliger SPÖ-Agrarlandesrätin Dunst, das „modernste und innovativste“ Jagdgesetz Österreichs eingeführt. – schwachsinnig!

Die SPÖ wollte 2023 die Gatterjagd verbieten, nachdem sich die VGT (Verein gegen Tierfabriken) dafür einsetzte. Nimmt aber nun die Aussage mit einer neuen Gesetzesnovelle zurück.

Es kommt noch dazu, dass im Tiergarten der Familienstiftung Esterhazy (rund 1200 Hektar) keine behördlichen Gutachten nötig sind.
Wahrscheinlich steckt Doskozil dahinter, der vielleicht einiges dafür geboten bekommen hat.

Wieder einmal ein Beweis, dass die SPÖ nur auf Profit und Macht aus ist!
Dies müssen wir verhindern!

Dieses Gesetz gehört verschärft!
Es gehört verboten, Tiere auf eingezäunten Gebieten einzusperren und dann zu jagen.

Wir, die Freie Bürgerpartei Burgenland, fordern eine sofortige Verschärfung des Gesetzes und ein absolutes Jagdverbot in Jagdgattern!

Es gibt bereits einen Volksabstimmungsantrag, den VGT ins Leben gerufen hat.

Ihr findet ihn unter folgenden Link: https://gatterjagdverbot.at/unterschreiben.php

Helft alle mit, die 12.000 Unterschriften zu sammeln, damit es zu einer Volksabstimmung kommt.

Nur gemeinsam können wir die Gatterjagd verhindern und den Tierschutz verschärfen!